Analfissur 



Sie leiden unter einer Analfissur und möchten etwas dagegen tun?

Wir sind Ihre langjährigen Spezialisten im Bereich Analfissur in Tirol, Südtirol und Vorarlberg.

Eine Analfissur ist ein schmerzhafter, länglicher Riss in der Analschleimhaut.
Sie entsteht oft durch zu starkes Pressen bei hartem Stuhl. Typisches Anzeichen für eine Analfissur sind stechende Schmerzen während des Stuhlgangs. In den meisten Fällen handelt es sich um eine akute Analfissur, die sich mit Salben und stuhlregulierenden Maßnahmen behandeln lässt.

Ist das Leiden chronisch, kann eine Botoxtherapie oder ein operativer Eingriff Linderung verschaffen.

Analfissur - Botoxtherapie

An dieser Stelle muss festgehalten werden, dass es sich hierbei um eine sogenannte „off Label“ Therapie handelt. Das bedeutet, dass Botox® nicht als offizielles Medikament bei der Behandlung einer Analfissur zugelassen ist und daher auch keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ist. 

Es erfolgt daher auch KEINE Kostenübernahme durch die gesetzlichen Versicherungen.
Nicht jeder Patient ist für diese Therapieform geeignet.

Durch die Botox®-Injektion wird ein geringer Teil des Schließmuskels für 4-6 Monate ruhiger gestellt, wodurch die Wunde aufgrund der verbesserten Durchblutung in Ruhe und schmerzarm heilen kann.


Nach drei Tagen beginnt das Botox® zu wirken und bei 75% der Patienten kommt es innerhalb der ersten Woche zu einer deutlichen Verbesserung der Schmerzsymtomatik. Eine Wiederholung der Injektion ist hierbei nicht erforderlich.
Nach 4-6 Monaten wird die Wirkung der Lähmung immer weniger und es tritt eine komplette Wiederherstellung der Muskeltätigkeit ein.
Nebenwirkungen wie Blutungen, Blutergüsse und Infektionen sind sehr selten. Die einzig unerwünschte Nebenwirkung ist die anale Inkontinenz, also die Schwäche abgehende Winde und Stuhl zu halten. Die Gefahr der, zeitlich begrenzten, geringen Inkontinenz ist erhöht bei einem schwachen Muskeldruck und bei Frauen im höheren Alter und nach mehreren Entbindungen.

Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in Vomp,
bei Schwaz in Tirol, wird zunächst der Behandlungsablauf besprochen. 
Die Behandlung selbst nimmt zwischen 25 und 45 Minuten in Anspruch und wird ambulant, auf Wunsch auch im Dämmerschlaf, durchgeführt.

Der Eingriff ist wiederholbar. 

Kontaktieren Sie uns für ein erstes Informationsgespräch.