Magenballon

Magenballon



Sie leiden unter Übergewicht und haben schon alles probiert, haben Sie schon einmal an einen Magenballon gedacht? 


Ein Magenballon ist eine nicht-operative, international bewährte Methode um Ihnen beim Abnehmen zu helfen. 

Mit Hilfe des Magenballons wird das Volumen des Magens reduziert und führt so zu verringertem Appetit. Das Sättigungsgefühl setzt früher ein und der Heißhunger hat so keine Chance! 

Mit dem von uns verwendeten Magenballon können Patienten mit Übergewicht ab einem BMI von 27 behandelt werden. Das bedeutet, auch Menschen mit ca. zehn Kilo über Normal- bzw. Idealgewicht steht die Behandlungsoption mit einem Magenballon offen. 

Ich halte es für sinnvoll auch diesen leichteren Patienten ein Hilfsmittel anzubieten, da sich aus leichtem Übergewicht sehr schnell schweres Übergewicht entwickeln und dieses dann zu gesundheitlichen Beschwerden führen kann. Auch sind es oft gerade die wenigen überschüssigen Pfunde die dem Patienten schwer zu schaffen machen. Jeder der schon einmal versucht hat 7 - 10 Kilo abzunehmen kann davon ein Lied singen. 


Der Magenballon ist ein dehnbarer Silikonballon, der ambulant, in einer leichten Narkose, über Mund und Speiseröhre eingebracht wird. Im Magen wird der Ballon bis zum erforderlichen Volumen mit einer Kochsalzlösung gefüllt. Der Patient darf das Haus in Begleitung dann ca. 3 Stunden nach dem Einsetzen des Ballons wieder verlassen. 


Durch die damit erreichte Teil-Füllung des Magens isst man weniger, was die Gewichtsabnahme zur Folge hat. 


Die Patienten nehmen in einem halben Jahr in der Regel zwischen 10 und 25 kg ab, Gewichtsabnahmen von 30 kg haben wir allerdings auch schon gesehen. 


Die Risiken und Nebenwirkungen dieser Therapie sind als sehr gering einzustufen. In den ersten Tagen nach dem Einsetzen des Magenballons wird es zu Übelkeit, möglicherweise auch mit Erbrechen kommen da der Magenballon für den Magen einen Fremdkörper darstellt. Wir können diese Phase mit Medikamenten erleichtern, am besten ist es allerdings sich darauf einzustellen, dass die Übelkeit ein paar Tage anhält. 


Der Erfolg der Behandlung ist maßgeblich von der Motivation des einzelnen Patienten abhängig. Unser Ziel ist es, bei den monatlichen Kontrollen, gemeinsam mit dem Patienten sein Ess- und Bewegungsverhalten umzustellen. Es gibt schon einige gute, wirksame Tipps und Tricks, die bei der Gewichtsreduktion sehr hilfreich sind. 


Der Magenballon dient lediglich als sehr wirksames Hilfsmittel, welches die Umgewöhnung an die neue Lebensweise erleichtert. Nach dem halben Jahr mit dem Magenballon sollte der Patient seine Lebensweise soweit umgestellt haben, dass dieser in der Lage ist sein Gewicht zu halten. Hat der Patient sein Idealgewicht noch nicht erreicht, kann die Therapie mit dem Magenballon ohne weiteres wiederholt werden.

Mehr Informationen finden Sie außerdem auf der Seite des Magenballon-Herstellers ORBERA365™.


Kontaktieren Sie uns für ein erstes Informationsgespräch.